Bleiben Sie flexibel

Bis vor wenigen Jahren war es üblich, Software, oder besser gesagt Software-Lizenzen, zu besitzen. Man zahlte einen Lizenzpreis und war damit Besitzer. Doch seit dem Strategiewechsel vieler Softwarehersteller kann man mittlerweile zahlreiche Produkte auch einfach für einen bestimmten Zeitraum mieten.

Warum mieten?

Das Benutzerverhalten ändert sich. Vor allem junge Menschen besitzen nicht mehr Musik CDs, sondern wollen aus einem möglichst grossen Angebot wählen können. Sie wollen Musik hören und zahlen Miete bei einem Streaming Dienst wie z.B. Netflix, Apple Music, usw. Bietet ein anderer Anbieter eine bessere oder günstigere Lösung ist ein Wechsel sehr einfach.

Maßgeschneiderte Nutzung

Sie können  Autodesk Software mit unserem flexiblen, bedarfsorientierten Pay-As-You-Go-Modell mieten. Das sorgt für ein leichtes und jederzeit transparentes Softwarebudget.

Softwarenutzung nach Bedarf

Ob für zeitlich befristete oder für fortlaufende Projekte, jetzt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Softwarekosten besser in den Griff zu bekommen und planbarer zu machen. Sie bezahlen lediglich für Ihren Bedarf, ohne hohe Einstiegskosten oder langfristige Bindung.

Skalierbare Lizenzierung

Unternehmen wachsen. Projekte werden größer. Mitarbeiter sind mobil. Seien Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet – mit einem Lizenzierungsmodell, das jederzeit skaliert werden kann, um sofort auf die speziellen Anforderungen in Ihrem Unternehmen zu reagieren.

Aktuelle Software

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand und wettbewerbsfähig mit der neuesten Technologie von Autodesk. Mit Desktop Subscription wissen Sie, dass Sie mit den neuesten Softwareversionen arbeiten und auf unseren technischen Support zählen können.

Vorteil Abo

– Mietlizenzen sind über flexible Zeiträume erhältlich
– Mietdauer monatlich, 1-, 2- oder 3-Jahre
– Geringes Anfangs-Investment
– Geringere Kapitalbindungskosten
– Testen Sie eine interessante Software ohne hohen Invest
– Keine hohen Initialkosten z.B. für befristete Projekte.
– Projektteam kann flexibel mit Lizenzen erweitert werden
– Softwaremodell der Zukunft